Mangelernährung und Malabsorption (mangelhafte Aufnahme von Nährstoffen)

Überblick

Mangelernährung und Malabsorption (mangelhafte Aufnahme von Nährstoffen) können auftreten, wenn ein Kind nicht genügend oder nicht die richtige Art von Nährstoffen aufnimmt. Dies kann wiederum zu reduziertem Wachstum und Gewicht führen. Darüber hinaus können sich bestimmte Erkrankungen wie beispielsweise Morbus Crohn darauf auswirken, wie gut Nährstoffe absorbiert werden.

Ursache

Bei der Mangelernährung werden dem Körper zu wenige Kalorien zugeführt und/oder die Nahrungszusammensetzung ist nicht ideal. Bei der Malabsorption kann die Ernährung normal und ausgewogen sein, jedoch ist das Kind nicht oder nur unzureichend in der Lage, die Nahrungsbestandteile zu verwerten. Mangelernährung und Malabsorption führen bei Kindern zu vermindertem Wachstum. Bei Morbus Crohn steht das Maß des Wachstumsdefizits in direktem Zusammenhang mit dem Schweregrad der Erkrankung.

Symptome

Ein vermindertes Wachstum oder eine geringe Körpergröße zählen zu den Anzeichen einer Mangelernährung oder Malabsorption. Die Symptome sind je nach Ursache der Mangelernährung und/oder Malabsorption mehr oder weniger ausgeprägt.

Diagnose

Die Ursache der Mangelernährung und/oder Malabsorption bestimmt, wie die Wachstumsstörung diagnostiert werden kann. Bei einem bis zwei Drittel der von Morbus Crohn betroffenen Kinder – oder häufiger – wird bei der Diagnose eine Beeinträchtigung des Wachstums festgestellt. Bei einigen Kindern treten die Wachstumsstörungen einige Jahre vor den klinischen Symptomen der Darmerkrankung auf. Daher ist es so wichtig, das Wachstum Ihres Kindes regelmäßig zu messen.

Ermitteln Sie das Wachstum Ihres Kindes

Es ist wichtig, das Wachstum Ihres Kindes zu verfolgen, um frühzeitig erkennen zu können, ob es ein Problem gibt. Wir empfehlen, dass Sie Ihr Kind alle 6 Monate messen. Dies ist mit unserem bedienungsfreundlichen Wachstumsrechner nun einfacher.

Bereiten Sie sich auf das Gespräch mit dem Arzt vor

Wenn Sie in Bezug auf das Wachstum Ihres Kindes besorgt sind, zögern Sie nicht, sich an einen Arzt zu wenden. Dieser kann einige Messungen und bei Bedarf weitere Untersuchungen vornehmen und Ihr Kind gegebenenfalls an einen Spezialisten überweisen. Wir können Ihnen hier helfen, sich auf die jeweiligen Gespräche vorzubereiten.

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Young girl drawing at home

Wachstumsverzögerung als Folge einer chronischen Nierenerkrankung (CKD)