Wie Sie das Wachstum Ihres Kindes verfolgen

Wenn Sie herausfinden, dass Ihr Kind an einer Wachstumsstörung leidet, kann dies eine sehr schwierige Zeit sein. Es ist aber wichtig, daran zu denken, dass Sie nicht alleine sind und dass wir hier sind, um Ihnen zu helfen.

Ihr Arzt hat Ihnen wahrscheinlich gesagt, wie wichtig es ist, das Wachstum Ihres Kindes weiterhin zu messen, um sicherzustellen, dass es wie für seine Erkrankung erwartet wächst. Der folgende Artikel bietet Ihnen eine praktische Orientierungshilfe und Unterstützung für Ihren Weg.

Warum ist es wichtig, das Wachstum Ihres Kindes nach der Diagnose zu messen?

Das Wachstum eines Kindes sagt viel mehr als nur, wie groß es ist – es ist ein wichtiger Indikator seiner allgemeinen Gesundheit und seines Wohlbefindens.

Nachdem bei Ihrem Kind eine Wachstumsstörung diagnostiziert wurde, ist es wichtig, die Körpergröße Ihres Kindes regelmäßig und genau zu messen. Wenn Ihr Kind älter ist und bereits in der Pubertät ist, ist es sehr wichtig, seine Körpergröße weiterhin zu messen, da es nicht mehr so schnell wächst und Wachstumsstörungen möglicherweise nicht so deutlich sind.

Wie messen Sie Ihr Kind?

Nach der Diagnose müssen Sie sich vielleicht daran gewöhnen, Ihr Kind zu messen. Uns ist bewusst, dass dies manchmal schwierig oder frustrierend sein kann, aber wir möchten es Ihnen erleichtern. Es wird geschätzt, dass in 70 % der Fälle die Körpergröße der Kinder nicht korrekt gemessen wird. Denken Sie bitte daran, dass Schuhe, Frisur und Körperhaltung Einfluss auf die Messung der Größe haben können. Unsere einfache Orientierungshilfe kann Sie unterstützen.

Das Messen Ihres Kindes

Wenn Sie die Körpergröße messen, denken Sie bitte daran, den Messwert auf Ihrer Augenhöhe abzulesen. Am besten messen Sie dreimal und schreiben den Durchschnittswert der Messungen auf.

Das Messen bei einem Säugling:

Wenn vermindertes Wachstum festgestellt wird, sollte eine mögliche zugrundeliegende Erkrankung in Betracht gezogen und das Kind an einen geeigneten Spezialisten überwiesen werden.

Kinderärzte, Allgemeinmediziner und medizinisches Fachpersonal spielen eine wichtige Rolle bei der frühen Erkennung von Kindern mit vermindertem Wachstum und der sofortigen Überweisung an einen Spezialisten zur Diagnose und Therapie.

Sehen Sie sich das nachfolgende Video an (auf englisch), um mehr über das Messen der Körpergröße Ihres Kindes zu erfahren:

Laden Sie unsere Orientierungshilfe herunter

Es ist wichtig, die Körpergröße Ihre Kindes regelmäßig und genau zu messen. Verwenden Sie bitte unsere Orientierungshilfe, die Ihnen praktische Tipps gibt, wie Sie die Größe Ihres Kindes messen können.

Wie Sie das Wachstum Ihres Kindes protokollieren und überwachen

Unser einfacher Wachstumsrechner zeigt Ihnen die erwartete Körpergröße Ihres Kindes an und wo es im Vergleich zum Durchschnittswert steht. Regelmäßiges Messen, zusätzlich zu den Arztbesuchen, hilft Ihnen die Wachstumsstörung Ihres Kindes zu überwachen.

Jedes Mal, wenn Sie die Messwerte Ihres Kindes mithilfe unseres Wachstumsrechners protokollieren, können Sie die Ergebnisse speichern und den Fortschritt Ihres Kindes über einen längeren Zeitraum hinweg verfolgen. Denken Sie daran, dass Sie die Wachstumskurven herunterladen und zu Ihrem nächsten Arztbesuch mitnehmen können. Dies wird Ihrem Arzt helfen, zu erkennen, ob weitere Untersuchungen erforderlich sind.

Berechnen Sie das Wachstum Ihres Kindes

Es ist wichtig, das Wachstum Ihres Kindes zu verfolgen, um frühzeitig festzustellen, ob es ein Problem gibt. Wir empfehlen, dass Sie Ihr Kind alle 6 Monate messen. Dies ist mit unserem bedienungsfreundlichen Wachstumsrechner nun einfacher.

Wo Sie Unterstützung finden

Als Elternteil eines Kindes mit einer Wachstumsstörung fühlen Sie sich vielleicht etwas überfordert und benötigen Unterstützung. Die International Coalition of Organizations Supporting Endocrine Patients (ICOSEP) bietet Informationen zu verschiedenen Unterstützungsgruppen.

Erfahren Sie mehr: https://icosep.org/country-resources/

Zugehörig:

Beachten Sie bitte, dass wir nicht für die Inhalte auf externen Websites verantwortlich sind.