Konstitutionelle Verzögerung des Wachstums und der Pubertät

Überblick

Von einer konstitutionellen Verzögerung des Wachstums spricht man, wenn Kinder für ihr Alter klein sind, aber in einer normalen Wachstumsrate wachsen. Sie haben häufig eine verzögerte Knochenreifung, was bedeutet, dass die Reifung ihres Skeletts nicht ihrem tatsächlichen Alter in Jahren entspricht. Obwohl die Pubertät möglicherweise verzögert eintritt, holen diese Kinder normalerweise den Wachstumsrückstand zu Gleichaltrigen auf, bis sie ihre Erwachsenengröße erreicht haben.

Ermitteln Sie das Wachstum Ihres Kindes

Es ist wichtig, das Wachstum Ihres Kindes zu verfolgen, um frühzeitig erkennen zu können, ob es ein Problem gibt. Wir empfehlen, dass Sie Ihr Kind alle 6 Monate messen. Dies ist mit unserem bedienungsfreundlichen Wachstumsrechner nun einfacher.

Bereiten Sie sich auf das Gespräch mit dem Arzt vor

Wenn Sie in Bezug auf das Wachstum Ihres Kindes besorgt sind, zögern Sie nicht, sich an einen Arzt zu wenden. Dieser kann einige Messungen und bei Bedarf weitere Untersuchungen vornehmen und Ihr Kind gegebenenfalls an einen Spezialisten überweisen. Wir können Ihnen hier helfen, sich auf die jeweiligen Gespräche vorzubereiten.

Artikel, die Sie auch interessieren könnten: