Wachstumsverzögerung als Folge eines zu niederen Geburtsgewichts (SGA)

Überblick

Die meisten Babys mit SGA (small for gestational age) holen die Wachstumsverzögerung bis zum Alter von 2 Jahren auf und erreichen eine normale Körpergröße und/oder ein normales Körpergewicht. Ungefähr 2,3 % aller Neugeborenen sind von SGA betroffen.

Ursache

Ein zu niederes Geburtsgewicht kann durch zahlreiche Faktoren verursacht werden, z. B. durch genetische, demografische oder mit der Mutter bzw. Plazenta verbundene Faktoren. Häufig ist die genaue Ursache unbekannt.

Symptome

Ein zu niedriges Geburtsgewicht und Kleinwuchs sind die Hauptmerkmale von SGA; zu den weiteren Symptomen gehören Appetitmangel und reduzierte Nahrungsaufnahme. Diese führen häufiger zu Magerkeit als bei gleichaltrigen Kindern, die nicht SGA geboren sind.

Wachstum Ihres Kindes

Viele Babys holen die Wachstumsverzögerung auf und erreichen innerhalb der ersten zwei Lebensjahre eine normale Körpergröße. Einige Kinder bleiben jedoch kleiner. Bei Kindern, welche in puncto Größe nicht aufholen, kann gegebenenfalls eine Hormontherapie zır Unterstützung des Wachstums hilfreich sein.

Ermitteln Sie das Wachstum Ihres Kindes

Es ist wichtig, das Wachstum Ihres Kindes zu verfolgen, um frühzeitig erkennen zu können, ob es ein Problem gibt. Wir empfehlen, dass Sie Ihr Kind alle 6 Monate messen. Dies ist mit unserem bedienungsfreundlichen Wachstumsrechner nun einfacher.

Bereiten Sie sich auf das Gespräch mit dem Arzt vor

Wenn Sie in Bezug auf das Wachstum Ihres Kindes besorgt sind, zögern Sie nicht, sich an einen Arzt zu wenden. Dieser kann einige Messungen und bei Bedarf weitere Untersuchungen vornehmen und Ihr Kind gegebenenfalls an einen Spezialisten überweisen. Wir können Ihnen hier helfen, sich auf die jeweiligen Gespräche vorzubereiten.

Artikel, die Sie auch interessieren könnten: