Turner-Syndrom (TS)

Überblick

Das Turner-Syndrom (TS) ist eine der am meisten verbreiteten genetischen Ursachen von Wachstumsstörungen und Kleinwuchs bei Mädchen und Frauen. Es betrifft 25 bis 50 von 100.000 weiblichen Personen. Im Durchschnitt erreichen Frauen mit TS eine Erwachsenengröße, die 20 cm unter der Referenzgröße liegt. Es können auch weitere Entwicklungsstörungen auftreten, die zu erheblichen Problemen in Bezug auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mädchen führen.

Ursache

Die Ursache von TS ist noch nicht vollkommen bekannt– wir wissen jedoch, dass es auf ein genetisches Problem zurückzuführen ist. Bei Mädchen mit TS fehlen Teile oder ein gesamtes X-Chromosom.

Symptome

Ein sichtbares Symptom von TS ist, dass Mädchen kleiner sind als erwartet. Es können sich verschiedene andere Symptome manifestieren, wie beispielsweise Fehlbildungen der Augen/Ohren, Herzbeschwerden und ein verzögertes Eintreten der Pubertät.

Diagnose

Besteht ein Verdacht auf TS, wird eine Untersuchung durchgeführt, die Karyotypisierung heißt. Bei der Analyse einer Blutprobe werden alle Chromosomen genau untersucht. Eine frühzeitige Diagnose von TS ist von entscheidender Bedeutung für eine optimale Behandlung.

Ermitteln Sie das Wachstum Ihres Kindes

Es ist wichtig, das Wachstum Ihres Kindes zu verfolgen, um frühzeitig erkennen zu können, ob es ein Problem gibt. Wir empfehlen, dass Sie Ihr Kind alle 6 Monate messen. Dies ist mit unserem bedienungsfreundlichen Wachstumsrechner nun einfacher.

Bereiten Sie sich auf das Gespräch mit dem Arzt vor

Wenn Sie in Bezug auf das Wachstum Ihres Kindes besorgt sind, zögern Sie nicht, sich an einen Arzt zu wenden. Dieser kann einige Messungen und bei Bedarf weitere Untersuchungen vornehmen und Ihr Kind gegebenenfalls an einen Spezialisten überweisen. Wir können Ihnen hier helfen, sich auf die jeweiligen Gespräche vorzubereiten.

Artikel, die Sie auch interessieren könnten: